Transaktionsanalyse · 12. August 2021
1. Ich gehe die Straße entlang. Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig. Ich falle hinein. Ich bin verloren ... Ich bin ohne Hoffnung. Es ist nicht meine Schuld. Es dauert endlos, wieder herauszukommen. 2. Ich gehe dieselbe Straße entlang. Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig. Ich tue so, als sähe ich es nicht. Ich falle wieder hinein. Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein. Aber es ist nicht meine Schuld. Immer noch dauert es sehr lange, herauszukommen. 3. Ich gehe dieselbe...
Kirchenaussteiger · 28. Juni 2021
Aufgrund meiner persönlichen Geschichte (ehemalige Konfession: Neuapostolische Kirche) und meiner Kenntnis, dass in diesem Bereich viel zu wenig Angebote existieren, möchte ich mit meiner Beratung insbesondere auch Kirchenaussteiger ansprechen. Religiöse Erziehung kann u.a. folgende Schwierigkeiten hervorrufen: Ängste Soziale Isolation Zwänge Verdrängung von Gefühlen Sexuelle Schwierigkeiten Das Gefühl, nicht in Ordnung zu sein Ausschalten des logischen Denkens Ich liste hier ein paar...
Autismus-Spektrum · 24. Juni 2021
(Anmerkung: Auch wenn ich im Text von „Autisten“ schreibe, meine ich Aspeger-Autisten und nicht Kanner-Autisten) Ich halte Asperger-Autismus nicht für eine Störung. Der Begriff „Störung“ beinhaltet etwas Abwertendes; etwas, was geändert werden muss, was nicht richtig ist und daher behandelt oder zumindest irgendwie kompensiert werden muss. Ich halte Asperger-Autismus für eine andere Art, zu leben, zu denken, zu fühlen und wahrzunehmen. Es gibt Asperger-Autisten, die erfolgreiche...
Autismus-Spektrum · 11. April 2021
Da es so viele Texte dazu gibt, will ich es mal kurz machen. ASS = Autismus-Spektrum-Störung. Ich mag den Begriff "Störung" nicht, da er eine negative Bewertung in sich trägt, somit werde ich diesen Begriff hier nicht nutzen. Grundsätzlich werden drei "Arten" unterschieden: 1. Frühkindlicher Autismus (Kanner-Autismus) 2. Atypischer Autismus. 3. Asperger-Syndrom. Der atypische Autismus zeichnet sich dadurch aus, dass die Diagnosekriterien nicht allesamt erfüllt werden. Das Asperger-Syndrom...
Transaktionsanalyse/PCM - Blog · 13. September 2019
Wie verhalte ich mich im Stress? Hier eine Erklärung plus Test.
Ich bleibe mal beim persönlichen "Du", weil das in der Transaktionsanalyse (TA) üblich ist und in diesem Kontext auch besser rüber kommt. Die Grundeinstellung der TA lautet: Ich bin okay, Du bist okay. Was bedeutet das denn? 1. Wir sprechen hier von der Seinsebene, nicht unbedingt von der Handlungsebene. Die Handlung eines Menschen kann nicht okay sein - anderen schaden, sie manipulieren, verletzen, schlagen, gar töten - diese Handlungen sind moralisch nicht in Ordnung und ziehen...
Einer der ersten wichtigen Aspekte in der Transaktionsanalyse war für mich die Selbstverantwortung. Was bedeutet das? Das bedeutet (es sei denn, Sie sind ein Kind oder leben in Sklaverei): Wir sind für das Leben, welches wir führen, selbst verantwortlich. Wir haben Entscheidungen getroffen und leben jetzt das, wozu wir uns entschieden haben. Die meisten Menschen, denen ich das sage, nicken das ab. "Ja, klar!", "Sehe ich genauso!" usw. Jetzt wird's aber eventuell unangenehm. Schauen wir uns...
Transaktionsanalyse/PCM - Blog · 21. April 2019
Transaktionsanalyse zählt zu den humanistischen Therapiemethoden. Einer der für mich wichtigsten Aspekte der humanistischen Therapiemethoden ist, dass der Klient als eigenständiger, erwachsener und denkender Mensch angesehen wird, der die Möglichkeit hat, Situationen, die für ihn problematisch sind, zu verändern. Es herrscht also kein Machtgefälle zwischen Klient und Berater. Ich verwende hier weiterhin den Begriff "Berater", weil diese Bezeichnung meiner Tätigkeit entspricht. Der...